Esszimmer Wohnzimmer modern Stille unsichtbare Gefahren in unseren Häusern

Stille unsichtbare Gefahren in unseren Häusern

Ich würde mich fragen, ob es Dinge gibt, die wir nicht sehen könnten, die uns Schaden zufügen könnten, und raten Sie mal, was es gibt. Sehen ist Glauben ist nicht immer wahr, zumindest nicht in diesem Fall. Dies ist ein informativer Beitrag über die Elemente in unserem Zuhause, die potenzielle Gesundheitsrisiken darstellen können.

 

 

Ich werde Ihnen erklären, was sie sind, was sie verursacht, und dann einige vorbeugende Maßnahmen. Der Zweck dieses Blogbeitrags ist nicht, Sie zu erschrecken, sondern Sie aufzuklären, damit Sie gut informiert sind und fundierte Entscheidungen treffen können. So knipsen Sie Einrichtungsfotos mit Ihrem Smartphone.

 

Flüchtige organische Verbindungen

 

Lassen Sie es mich Ihnen so einfach wie möglich erklären:- Flüchtige organische Verbindungen können in vielen Baumaterialien, Möbeln, Polstern, Teppichen, Farben usw. gefunden werden. Einige der üblichen Flüchtige organische Verbindungen sind Aceton, Benzol, Ethylenglykol, Formaldehyd usw. Materialien, die schwere Bindemittel benötigen, wie Sperrholz, Spanplatten und MDF, geben Flüchtige organische Verbindungen ab.

 

 

Das ist wirklich unsichtbar und schadet am meisten. Über die Luftverschmutzung im Freien brauchen wir nicht zu sprechen, sie ist seit langem ein heißes Thema für das Land. Aber wissen Sie, dass die Luftqualität in Innenräumen in einigen Fällen schlechter ist als im Freien?

 

Billige Wandfarben können Sie auf lange Sicht Ihre Gesundheit kosten, und das ist ein sehr teurer Kompromiss. Keiminfektionen Bakterien an den Wänden sind Realität und können sich schnell auf andere Teile des Hauses ausbreiten. Wie viel Dreck machen Wellensittiche eigentlich?

 

Wie schaden uns Flüchtige organische Verbindungen? Nun, Flüchtige organische Verbindungen können von völlig harmlos bis hin zu Allergien gegen krebserregende Stoffe übergehen, wenn man ihnen über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist.

 

Schimmel

 

Schimmel regelmäßig wegwischen und reinigen Maske tragen, damit Sie oder Ihre Haushaltshilfe nicht einatmen. Sorgen Sie immer für eine gute Belüftung Ihrer Räume. Wenn Sie nicht mit großen Fenstern gesegnet sind, haben Sie einen Abluftventilator, der die Luft zirkulieren lässt.

 

 

Schimmel ist eine Pilzart mit kleinen Organismen. Es wächst normalerweise an feuchten Stellen zu Hause wie Küche, Bad und Schränken, auf die nicht oft zugegriffen wird. Es ist dieser erdige, muffige Geruch, den man bekommt, wenn man sich einer feuchten Stelle nähert. Je mehr Feuchtigkeit, desto mehr Spaß hat der Schimmelpilz an der Vermehrung. Wohnung mit Hunden sauber halten so funktioniert es.

 

Bewahren Sie in Schränken Päckchen mit Kieselgel auf, die Feuchtigkeit absorbieren. Kieselgel dehnt sich aus, wenn es Feuchtigkeit aufnimmt, Sie müssen es entweder regelmäßig reinigen oder austrocknen. In extremen Fällen, wenn Sie an einem Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit leben und es Sie stört, investieren Sie in einen Luftentfeuchter.

Staub

 

Ihre monatliche Tiefenreinigungsroutine muss das Abwischen der Wände mit einem trockenen Mikrofaserstäbchen beinhalten. Sie erhalten auch solche mit langen Armen, damit Sie nicht auf eine Leiter steigen und wieder heruntersteigen müssen. Wenn Sie wie ich ein Maximalist sind, stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihre Dekorationsaccessoires so ausgelegt haben, dass Sie sie anheben, abwischen, die Oberfläche, auf der sie ruhen, abwischen und dann weitergehen können.

 

Nun, Sie können argumentieren, dass Staub zu sehen ist, aber sind Sie sicher? Da fühlt man sich in der Wohnung einfach nicht mehr wohl. Nicht immer. Was ist Staub? In der häuslichen Umgebung sind sie eine Kombination von Dingen, je nachdem, wo Sie leben. Pflanzenpollen, menschliche Geschicklichkeitszellen, feine Erdpartikel, Stofffasern usw. Während wir sehr darauf achten, dass das Haus staubfrei ist, wird eine Stelle, die übersehen wird, die vertikale Oberfläche: die Wände.

Reinigungsprodukte

 

Chemische Reinigungsprodukte sind eine weitere Hauptursache für schlechte Luftqualität im Haus. Wechseln Sie zu natürlichen und pflanzlichen Alternativen, insbesondere wenn Sie Kleinkinder oder ältere Eltern zu Hause haben.

Aktivkohle

 

Wie wir wissen, ist Holzkohle eine Form von Kohlenstoff, die extrem porös ist. Wenn es mit Sauerstoff behandelt wird, werden eine Menge winziger Poren im Kohlenstoffatom geöffnet, die als Falle fungieren. Dieser wirkt als Luftfilter. Aktivkohlebeutel findest du auch in Ökoläden und großen Online-Lebensmittelgeschäften.

Möbel

 

Machen Sie es sich zur Aufgabe, zu wissen, aus welchem ​​Material die Möbel bestehen und welche schädlichen Auswirkungen sie haben können, bevor Sie Geld ausgeben und sie nach Hause bringen. Kinderzimmer sauber halten so klappt es. Wenn Sie Sperrholz verwenden müssen, schauen Sie sich umweltfreundlichere Optionen an, die als ungiftig zertifiziert sind. Billige Möbel aus Spanplatten sind überhaupt nicht ihr Geld wert. Bleiben Sie so weit wie möglich bei Massivholzmöbeln und minimieren Sie die Verwendung von Holzwerkstoffen.

 

Zimmerpflanzen

 

Es ist nicht ganz klar, wie viele Pflanzen Sie benötigen, um eine signifikante Wirkung zu erzielen. Meiner Meinung nach ist jede Hilfe eine gute Hilfe, also umgeben Sie sich mit Pflanzen. Sie machen auch glücklich, also ist es in jeder Hinsicht eine Win-Win-Situation.

 

Untersuchungen deuten darauf hin, dass bestimmte Zimmerpflanzen wie Pothos, Areka-Palmen, Schlangenpflanzen usw. schädliche Flüchtige organische Verbindungen absorbieren und die Luft um sie herum reinigen können.

 

Reizstoffe

 

Reizstoffe in der Luft können auch durch das Brennen einer Öllampe und das Vernebeln ätherischer Öle abgetötet werden. Himalaya-Salzlampen werden auch zur Luftreinigung verwendet. Der Markt ist mit elektrischen Luftreinigern überschwemmt, die Sie von der Stange kaufen können.