Bär Plüschtier Kinderzimmer hübsch einrichten

Kinderzimmer hübsch einrichten und gestalten

Aber seien Sie gewarnt, Kinder neigen dazu, ihre Meinung schnell zu ändern, und während sie an einem Tag ihr Märchenschloss lieben mögen, werden sie am nächsten auf Regenbögen und Einhörner stehen. Aus diesem Grund hilft es, ziemlich neutrale Möbel zu verwenden und dann einfach den Cartoon oder das Thema des Tages mit Dekor zu injizieren. Lassen Sie sich von diesen Ideen für Kinderzimmer inspirieren.

 

 

Es ist so eine Freude, durch Kinderzimmerideen zu blättern, es ist eines der wenigen Zimmer in Ihrem Zuhause, in dem Sie Trends völlig vergessen können oder welche Farbe am raffiniertesten aussehen wird, welches Sofa am besten funktioniert, welchen Farbton für Küchenschränke Sie wählen sollten, und werde einfach kreativ. Ja, in diesen Räumen geht es genauso darum, dass Sie etwas Spaß mit der Einrichtung haben, als darum, Raum zu schaffen, den Ihre Kinder lieben werden.

 

 

Weniger ist mehr

 

Wenn es darum geht, das Zimmer Ihres Kindes zu dekorieren, halten Sie es immer einfach! Halten Sie das Dekor einfach und fügen Sie nur minimale Möbel hinzu, um ihnen viel Platz zum Spielen zu bieten, und eine neutrale Leinwand kann leicht aktualisiert werden, wenn sie älter werden. So hat Ihr Nachwuchs den Überblick im eigenen Reich. Wohnraum stilvoll gestalten – weniger ist häufig mehr!

 

Ein Raum, der wächst

 

 

Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, bei der Dekoration der Wände auf neutrale Farbtöne zu setzen. Dies wird Ihnen helfen, die Falle zu vermeiden, eine Umgebung zu schaffen, die ständig in den Baby- oder Kleinkindjahren eines Kindes eingeschlossen ist. Das bedeutet natürlich nicht, dass sich der Raum zu erwachsen anfühlen soll.

 

 

Hängen Sie Tapeten mit verspielten, grafischen Mustern auf, um den Spaßfaktor wirklich zu steigern, und halten Sie kräftige, satte Farben auf kleine Stücke reduziert. Ein farbenfrohes Kissen, eine Decke, ein Stuhl oder ein Teppich ziehen die Blicke auf sich und erinnern daran, dass das Leben mit Kindern einfach bunter ist.

 

 

Einer der größten Stolpersteine, auf die Eltern stoßen, wenn sie ein Zimmer für ihr Kind gestalten, ist die Dekoration nur mit Blick auf eine Altersgruppe. Wenn Sie es richtig machen, sollten Sie in der Lage sein, einen Raum zu schaffen, der sich entwickelt, wenn Ihr Kind wächst – von der ersten Klasse bis zum Abi!

 

Bewegliche Möbel im Kinderzimmer

 

Eine kleine Kommode oder ein offener Schrank, der Körbe aufnehmen kann, wie auf dem obigen Bild, kann Ihnen den zusätzlichen Stauraum bieten, den Sie gesucht haben.

 

 

Vielleicht haben Sie einen Kleiderschrank, der Ihnen von Ihrem Vermieter zur Verfügung gestellt wurde, aber wenn Sie Lust haben, Ihrem Kinderzimmer mehr Stauraum hinzuzufügen, entscheiden Sie sich für bewegliche Möbel.

Verwenden Sie die alten Farbdosen

 

Wenn Sie nicht genug haben, um den ganzen Raum zu streichen, stellen Sie sicher, dass Sie eine bestimmte Wand oder Decke streichen. Jedes Haus hat einige Farbdosen im Keller oder in der Garage, die fast unbrauchbar sind.

 

 

Sie können diese Farbdosen nützlich machen, um das Zimmer Ihres Kinderzimmers verlockend zu gestalten. Sie können die Bücherregale und den Schrank Ihres Kinderzimmers streichen, damit sie ansprechender aussehen. Dafür müssen Sie kein Geld ausgeben. Auch beim Wohnzimmer sollte in Sachen Gemütlichkeit nicht gespart werden.

 

Wie passen Sie das Zimmer an, wenn Ihr Kind aufwächst?

 

Entscheiden Sie sich für eine kostengünstige Tischlösung, die je nach den Anforderungen Ihrer Kinder in ihren Schritten geändert werden kann. Denken Sie daran, dass Ihr Kind auch lernen wird, wenn es wächst. Wir hoffen geholfen zu haben. Möchten Sie mehr über Innenarchitektur erfahren?

 

Ein jüngeres Kind möchte normalerweise im Familienbereich sein, um mit Ihnen Hausaufgaben zu machen, und wenn es wächst, möchte es einen Tisch, den es im Raum bewegen kann zusätzlich zum Bewegen im Bett. Wenn sie also erwachsen werden, wollen sie den Tisch oft ganz loswerden.

 

Beziehen Sie Ihre Kinder mit ein

 

Die Auswahl von Kissen und Dekorationsartikeln wie Wandbehängen oder Girlanden ist eine großartige Möglichkeit, Ihr Kind zu ermutigen, sich an der Gestaltung seines Schlafzimmers zu beteiligen. Kinder können helfen, ihre Zimmer zu dekorieren, indem sie die Farben auswählen, Stoffe für Vorhänge und Jalousien auswählen oder ein Kunstwerk schaffen, das zu einem Meisterwerk in ihrem Zimmer wird.

 

Jüngere Kinder sind ungewöhnlich begeistert vom Malen oder bringen Aufkleber an den Wänden an. Ideal wäre es, wenn sie mit der Rolle oder dem Pinsel ein paar Striche auf die Wand malen oder ein paar Wandtattoos aufkleben könnten.

 

Natürlich können Sie ein paar Vetos haben, aber es ist wichtig, dass der Raum sowohl ihre Persönlichkeit als auch Ihren Stil widerspiegelt. Wenn wir mit der Gestaltung eines Kinderzimmers beginnen, denken wir, dass der beste Ausgangspunkt darin besteht, sie einzubeziehen. Lassen Sie sie Teil des Prozesses sein und Ihnen bei der Auswahl von Farben, Mustern und Themen helfen.

 

Machen Sie das Kinderzimmer magisch

 

Versuchen Sie, Sterne und einen Mond an die Decke oder eine Stadtlandschaft am Rand ihres Zimmers zu malen. Sie werden überrascht sein, wie sie sich darauf freuen, nachts das Licht auszuschalten.

 

Ihre Kleinen sehen die Welt anders als wir und bringen Fantasie und Magie in den Alltag. Verleihen Sie ihrem Zimmer also einen Hauch von Magie! In den meisten Bastel- und Hobbyläden in deiner Nachbarschaft findest du eine Zusatzfarbe, die im Dunkeln leuchtet.

 

Einen schönen Teppich fürs Jugendzimmer

 

Der Teppich ist Ihre budgetfreundliche Lösung. Es deckt den nicht so gut aussehenden Bodenbelag ab, kann das Thema des Raums binden und ist auch sicher für Ihr Kind zum Spielen. Sind Sie besorgt über diesen langweiligen Bodenbelag in Ihrem Mietshaus? Haben Sie Angst, dass der Boden zu hart ist und Ihr Kind stürzen und sich verletzen könnte?

 

Arbeiten Sie den Raum gut aus

 

Betten mit speziellen und oft eingebauten Schlaf-, Spiel- und Spielzeug-/Bücher-Aufbewahrungsbereichen tragen wirklich dazu bei, Schlafzimmer größer erscheinen zu lassen und geben Ihnen diesen Platz zum Spielen zurück. Kinder brauchen viel Platz, um sich zu bewegen, zu spielen, Kleidung aufzubewahren und Freunde zu unterhalten.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie den Raum mit Blick auf Ihr Kind gestalten: Ein Kleinkind benötigt viel Bodenfläche zum Spielen, während ein Jugendliche Sitzgelegenheiten für Aktivitäten wie den Besuch bei Freunden benötigt. Eine weitere großartige Option für diese Räume sind Etagenbetten; Einige haben Optionen für zusätzlichen Spielraum / Platz für einen Schreibtisch darunter!

 

Haben Sie eine Wand mit schönen Gemälden

 

Dazu brauchen Sie nichts Besonderes. Alles, was Sie brauchen, ist ein Faden, ein Stäbchen als Stütze und ein paar Büroklammern. Wenn Ihr Kind aufwächst, werden Sie viele Kunstwerke von ihm oder ihr machen lassen. Es ist ein schönes Gefühl, sie täglich anzusehen. Anstatt es in einen Ordner zu stecken, stellen Sie es zur Schau. Schauen Sie sich das Bild unten an und Sie werden verstehen, was ich damit meine.

Recyceln Sie Ihre gebrauchten Materialien

 

Wenn Sie einen Raum dekorieren, dürfen Sie nichts vergeuden. Diese Art von Ideen wird Ihre Kinder nicht nur glücklich machen, sondern diese Ideen werden ihr Zimmer viel innovativer machen. Der beste Ort, um mit einigen seltsamen Designs zu experimentieren, ist das Kinderzimmer.

 

Sie können den Rahmen eines Bettes mit ein paar Hölzern machen. Ein großes Stück Holz kann als persönliche Schublade für Ihr Baby verwendet werden. Stellen Sie Möbel, Kleidung oder sogar Wohnaccessoires mit Hilfe von Materialien her, die für Sie fast eine Verschwendung sind.

Beginnen Sie mit dem perfekten Farbschema

 

Persönlich fühlte ich mich von Natur aus zu Rosa hingezogen, aber jetzt bin ich offener für sanftere neutrale Farben, wie Entenei, Blaugrün mit einem Hauch von Senf und Grau oder Hellbraun. Im Moment mag ich Grün- und Blautöne und viele natürliche Materialien, aber ich liebe auch neutrale Farbtöne mit einem Hauch von Pink, Flieder, Nude usw.

 

Wenn Sie ein Kinderzimmer komplett neu gestalten, beginnen Sie am besten mit der Farbgebung. Dies kann eine knifflige Wahl sein, da Sie möchten, dass es den Geschmack Ihres Kindes widerspiegelt, aber dennoch langlebig ist, sodass Sie nicht alle paar Monate den ganzen Raum streichen müssen.

 

Pastelltöne! Wir haben viele verschiedene Projekte für geschlechtsneutrale Schlafzimmer durchgeführt – und die Schattierungen von Beige, hellem Gelb und Grün sind eine gute Wahl. Abgesehen davon, dass es einen neutralen Raum schafft, wird es auch niemanden müde von der Farbe machen, was zum Beispiel bei helleren Farbtönen wie Orange oder elektrischem Blau passieren kann.

 

Es hängt auch davon ab, wer den Raum vier gestaltet und welche Vorlieben er hat. Kürzlich wurden wir mit einer Reihe von Projekten beauftragt, bei denen es sich um geschlechtsneutrale Räume handelt, in denen Eltern darum gebeten haben, dass wir uns nicht zu Rosa oder Blau neigen. Ein Designschema macht mehr Spaß, wenn kein bestimmtes Farbschema erforderlich ist und das Designteam experimentieren kann.

 

Kinderzimmer hübsch einrichten: Unser Fazit

 

Kinder sammeln gerne Dinge, also machen Sie es ihnen leicht. Bilder und Postkarten müssen nicht immer auf eine Pinnwand geklebt werden. Versuchen Sie, sie an Schnüren vor einem Fenster aufzuhängen oder an einer Schnur entlang der Wand zu befestigen, um eine interaktive Grenze in einem Raum zu schaffen.

 

Weiterführende Literatur

 

Kinderzimmer gestalten leicht gemacht: 19 Ideen und Tipps

Kinderzimmer: Ideen zum Gestalten und Einrichten